Istock 000051773500Large Istock 000023736357Large Istock 000046985740Large Istock 000055851280Large

«Kein Asyl, keine Zukunft und 8 Franken Nothilfe pro Tag: Eritreer bleiben trotzdem in der Schweiz» NZZ, 26.06.19 - Hunderte von abgewiesenen Asylsuchenden aus Eritrea weigern sich zurückzukehren. Abschieben könne die Behörden sie nicht. Hinter der Statisitk verbergen sich schwierige Schicksale.

Hier geht es zum Artikel

 

«Warum ist die Erwerbsquote von anerkannten Flüchtlingen so tief?» Tagesanzeiger, 18.09.18 - Migrationsexperte Eduard Gnesa erklärt seine Empfehlungen für die höhere Arbeitsintegration.

Hier geht es zum Interview

 

«So sollen mehr Flüchtlinge arbeiten können»
Tagesanzeiger, 18.09.18
- Ein Bericht enthält Empfehlungen, wie die Arbeitsintegration in der Schweiz weiterkommt.

Hier geht es zum Bericht

 

«Arbeit statt Sozialhilfe für Flüchtlinge» - Club vom 23.02.2016 - Ohne Arbeit keine Integration: Darin sind sich alle einig. Mit Berufseinstiegs- und Sprachkursen sollen Flüchtlinge gefördert und gefordert werden. Das ermöglicht ihnen ein Leben in Würde und entlastet die Sozialhilfe. Noch zögert die Wirtschaft. Bund und Skos fordern zum Handeln. 

hier gehts zur Sendung

 

«Flüchtlinge in der Sozialhilfe – eine tickende Zeitbombe» – Rudolf Strahm will Flüchtlinge an die Arbeit schicken. Das sagt der SP-Mann im Interview mit BLICK. Er fordert Jobprogramme für Zehntausende Migranten und Strafen für Drückeberger. Der Politik wirft Strahm «Staatsversagen» bei der Integration vor.

hier geht es zum Bericht