Istock 000051773500Large Istock 000023736357Large Istock 000046985740Large Istock 000055851280Large

Alle sehen Probleme – wir finden Lösungen.

Noch nie gab es so viele Asylentscheide in der Schweiz. Allein im Jahr 2014 wurden 26000 Flüchtlinge aufgenommen. Und die Zahl der Anträge steigt weiter.

Bis dato sind nur 10% der anerkannten Flüchtlinge, welche seit weniger als sechs Jahren in der Schweiz leben, in den Arbeitsmarkt integriert. Dabei ist es äusserst wichtig, dass diese Menschen schnell eine Arbeit aufnehmen können. Die Chance, nachhaltig einer Arbeit nachgehen zu können, sinkt mit der Verweildauer in der Arbeitslosigkeit rapide.

Wenn die wachsende Gruppe der Flüchtlinge am Arbeitsmarkt nicht teilhaben kann, wird unsere Gesellschaft mittelfristig enormen Problemen gegenüberstehen. Steigende Sozialhilfe und wachsende Unzufriedenheit sind nur zwei der zu erwartenden Folgen.

Der Verein prointegration wurde gegründet, um dieser bedrohenden Problematik entgegenzuwirken.

Als Beispiel besteht ein Schwachpunkt vieler bestehender Projekte darin, dass sie sehr standardisiert sind. Auf die Teilnehmerin oder den Teilnehmer einzugehen und das Programm seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen anzupassen ist nicht möglich. Dies obwohl es für den Erfolg einer Integration grundlegend wäre, dass sich ein Flüchtling unterstützt und verstanden fühlt.  

prointegration engagiert sich für die Realisierung wirksamer Massnahmen zur beruflichen Integration vieler weiterer Flüchtlinge.