Istock 000051773500Large Istock 000023736357Large Istock 000046985740Large Istock 000055851280Large

Alle sehen Probleme – wir finden Lösungen.

Im Jahr 2018 wurden rund 15 000 geflüchtete Menschen aufgenommen bzw. vorläufig aufgenommen. Damit leben insgesamt über 120 000 Flüchtlinge in unserem Land.

Bis dato sind nur rund 14% der aufgenommenen und vorläufig aufgenommenen Flüchtlinge im Arbeitsmarkt integriert, so dass keine zusätzliche Unterstützung durch die Sozialhilfe nötig ist. Dies hat unter anderem damit zu tun, dass die beruflichen Qualifikationen dieser Menschen nicht zur Kenntnis genommen oder nicht akzeptiert werden. So arbeiten geflüchtete Menschen häufig in niedrig qualifizierten Arbeitsstellen und können sich darum aufgrund der tiefen Löhne ihren Lebensunterhalt für sich und ihre Familien nicht selbständig verdienen.  

Wenn diese Menschen nicht genügend am Arbeitsmarkt  teilhaben können, wird unsere Gesellschaft mittelfristig enormen Problemen gegenüberstehen. Steigende Sozialhilfe und wachsende Unzufriedenheit sind nur zwei der zu erwartenden Folgen.

Der Verein prointegration wurde gegründet, um dieser Problematik entgegenzuwirken.

Für den Erfolg einer Integration ist es grundlegend, die Angebote und Massnahmen an die Fähigkeiten und Bedürfnisse der Teilnehmenden anzupassen. Die Geflüchteten müssen sich unterstützt und verstanden fühlen.  

prointegration engagiert sich deshalb für die Realisierung wirksamer und individuell angepasster Massnahmen zur beruflichen Integration vieler weiterer Flüchtlinge.