Istock 000051773500Large Istock 000023736357Large Istock 000046985740Large Istock 000055851280Large

Eigenständigkeit und Motivation durch berufliche Integration.

Eingewanderte, die längere Zeit in der Schweiz leben, haben ein Anrecht, sowohl am gesellschaftlichen Leben als auch am Arbeitsleben zu partizipieren. Dafür bedarf es einerseits einer Anpassungsleistung der betroffenen Person und andererseits der Unterstützung der Gesellschaft, insbesondere der Wirtschaft. Kulturelle Wurzeln sollen gelebt werden können. Jedoch dürfen sie die Möglichkeit, auf dem Arbeitsmarkt Fuss zu fassen, nicht verhindern.

In unserer Kultur erfolgt die gesellschaftliche Teilhabe in hohem Mass über die Arbeit, wodurch die berufliche Integration im Vordergrund steht. Einen grossen Stellenwert nimmt dabei die Bildung, insbesondere das Erlernen der deutschen Sprache, ein. Können vorhandene Ressourcen im Berufsleben genutzt und einem Menschen damit nachhaltige berufliche Perspektiven vermittelt werden, steht dies in direktem Zusammenhang mit einer positiven Arbeitsmotivation, einem selbstständigen Leben in unserer Gesellschaft und somit einer erfolgreichen Integration.

Obgleich in fremden Kulturen andere Werte und Regeln gelten, verfügen die an Integrationsprojekten teilnehmenden Flüchtlinge über die erforderlichen Ressourcen für den Erwerb der am Schweizer Arbeitmarkt nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten. Das oberste Ziel von beruflicher Integration ist deshalb immer die Befähigung zur eigenständigen Stellensuche und Arbeit.

Dafür setzt sich prointegration ein. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.